AgilitätCoaching-KulturDigitale TransformationLeadership

Digital Transformation Coach gestaltet die Agile Coaching-Kultur

von 21. September 2018 Keine Kommentare

Ein Digital Transformation Coach gestaltet aktiv die Agile Coaching-Kultur. Diese besteht aus kollektiven Einstellungen, Haltungen, Überzeugungen, Werten und Verhaltensweisen, die bestimmen wie im Unternehmen Agilität, Flexibilität und Adaptivität gelebt werden und wie diese zu interpretierten sind.

Digital Transformation Coach und Unternehmensführung gehen Hand in Hand

Ein Digital Transformation Coach gestalten aktiv die Agile Coaching-Kultur und begleiten dabei alle Beteiligten in unterschiedlichen Funktionen bei der Analyse der Unternehmenskultur mit dem Ziel die Kreativität, Produktivität und menschliche Motivation zu fördern oder Hindernisse zu beseitigen. Die Unternehmensführung gibt dabei den Ton an, das Tempo vor und definiert die Erwartungen als Ausgangspunkt der kulturellen Prägung des Unternehmens. Führungskräfte sind deshalb auch Vorbild und Referenzpunkte für Haltungen und Handlungen, die erwartet und erlaubt sind. Digital Tansformation Coaches unterstützen Führungskräfte dabei ihre Authentizität positiv zur Entfaltung zu bringen.

Digital Transformation Coach zeigt Führungskräften wie man Business Coaching als Führungsinstrument einsetzt

Nicht nur ein Digital Transformation Coach nutzt Business Coaching als Methodik sondern auch Führungskräfte. Business Coaching als Führungsinstrument versetzt Führungskräfte in die Lage Mitarbeiter und Teams so zu unterstützen, dass diese selbstständig, selbstverantwortlich und selbstorganisiert ihre Aufgaben zu meistern. Business Coaching hilft Führungskräften auch dabei, neue Transformationsinitiativen durch eine systemische Ausrichtung positiv und motivierend zu etablieren. Wichtig ist dabei Störungen, Hindernisse und Stolpersteine auf der individuellen Ebene der einzelnen Mitarbeiter und Teams nicht zu ignorieren, da diese sich auf die Unternehmensebene auswirken und eine Transformation zum Scheitern bringen können.

Digital Transformation Coach schafft ein Umfeld für Eigenverantwortung

Ein Digital Transformation Coach schafft ein Umfeld, das für kontinuierliches Lernen, dem gegenseitigen Austausch von explizitem und implizitem Wissen, wechselseitige Unterstützung und die Entwicklung von Selbstführung aktiv fördert und erleichtert. Er unterstützt sowohl die formale Kommunikation als auch den informellen offenen Austausch von Informationen und Wissen. Business Coaching als Führungsinstrument richtig eingesetzt, fördert Mitarbeiter sich selbst die Erlaubnis zu geben Bedenken und Kritik konstruktiv zu äußern, Gefühle zu benennen und Entscheidungen zu hinterfragen.

Ein Digital Transformation Coach trägt zu mehr Eigenverantwortung, besserer Vernetzung und einem höheren Engagement bei und schafft die Voraussetzung für eine erfolgreiche Transformation des Unternehmens. Auf der Unternehmensebene unterstützt er die Kultur, die Strukturen, die Entscheidungsmuster und Haltungen einer Organisation zu transformieren, was zu einer positiven Organisationsentwicklung führt und notwendige Anpassungen an eine VUCA-Welt zulässt. Auf der individuellen Ebene trägt er dazu bei, dass Führungskräfte und Mitarbeiter eine größere Zufriedenheit erfahren, einen geringeren Stresslevel haben, weniger Frustration und ein erhöhtes Selbstwertgefühl erleben.

Stellt sich nur noch die Frage, ob Buisness Coaching überhaupt das hält was es verspricht?

Business Coaching wirkt – wissenschaftlich nachgewiesen

Trotz einer noch begrenzten Anzahl an empirisch gestützten Studien zur Wirksamkeit von Coaching lässt sich auf Basis der vorhandenen Ergebnisse sagen, das Coaching eine positive Wirkung auf organisationale Ergebnisse (Finanzziele, Produktivität), Kompetenzentwicklung (Problemlösungsstrategien, Wissen, Technische Kompetenzen, Führungskompetenzen) sowie Gefühls- und Motivationsregulation (Selbstwirksamkeit und Zufriedenheit) haben kann. Metaanalysen legen nahe, dass die Coach-Coachee Beziehung einen wesentlichen Einfluss auf die Wirksamkeit hat, sich aber Face-to-Face Coaching, Blended-Coaching oder e-Coaching nicht voneinander unterscheiden, was den Einfluss auf die Wirksamkeit angeht. Auch die Länge und Anzahl von Coaching scheinen nicht entscheidend für die Wirksamkeit zu sein (siehe Quellennachweis).

Quellen:

De Vries, M. K. (2008). Leadership coaching and organizational transformation: Effectiveness in a world of paradoxes.

Kotte, S., Hinn, D., Oellerich, K., & Möller, H. (2016). Der Stand der Coachingforschung: Kernergebnisse der vorliegenden Metaanalysen. Organisationsberatung, Supervision, Coaching23(1), 5-23.

Jones, R. J., Woods, S. A., & Guillaume, Y. R. (2016). The effectiveness of workplace coaching: A meta‐analysis of learning and performance outcomes from coaching. Journal of Occupational and Organizational Psychology89(2), 249-277.

Burt, D., & Talati, Z. (2017). The unsolved value of executive coaching: A meta-analysis of outcomes using randomised control trial studies. International Journal of Evidence Based Coaching and Mentoring15(2), 17.

Dr. Jörg Krauter

Autor Dr. Jörg Krauter

Anpassungsfähigkeit beginnt mit dem „raus“ aus der eigenen Komfortzone

Weitere Beiträge von Dr. Jörg Krauter

Hinterlasse eine Antwort