AllgemeinChangeFühren vor OrtLeadership Development

Die eigene Resilienz stärken – Ultimativer Wettbewerbsvorteil in Zeiten rapiden Wandels

„Die Welt ver­än­dert sich im­mer schnel­ler, und Un­ter­neh­men kön­nen oft nicht mehr schnell ge­nug rea­gie­ren. Resilienz wird der ultimative Wettbewerbsvorteil in Zeiten turbulenten Wandels sein.“ Diese Aussage von Hamel & Välikengas ist 15 Jahre alt. Und in Zeiten von VUCA so aktuell wie selten zuvor. Was machen Menschen genau, die Krisen erfolgreich meistern und aus diesen gestärkt hervorgehen? Welchen Beitrag kann dabei die Führungskraft leisten?

Interessiert zu erfahren, wie Sie als Führungskraft die Resilienz Ihrer Mitarbeiter stärken können? Dann schauen Sie sich das YouTube-Video von Christine Ait-Mokhtar hier an.

Neugierig geworden, wie Sie Ihre individuelle Resilienz steigern können? Dann lesen Sie weiter.

Resilienz – die Fähigkeit aus Krisen gestärkt hervorzugehen

Wussten Sie, dass der weltberühmte Opernsänger Enrico Caruso nach dem Willen seiner Eltern eigentlich Ingenieur werden sollte. Sein Lehrer hatte über ihn gesagt, dass er überhaupt keine Stimme habe und nicht singen könne. Henry Ford ging fünfmal pleite, bis er schließlich seinen weltweiten Erfolg hatte. Die Liste berühmter Menschen, die sich trotz Rückschlägen nicht unterkriegen ließen, könnte problemlos verlängert werden. 

Allen Geschichten ist gemein, dass die Protagonisten nicht aufgegeben und sich trotz widriger Umstände weiter entwickelt haben. Um dann mehr zu erreichen, als zuvor für möglich gehalten wurde. Was machen diese Menschen genau? 

Ich möchte Ihnen 5 wirksame Ansätze vorstellen, die Ihre Resilienz stärken. Beachten Sie, dass es sich hier um eine begrenzte Auswahl handelt. Wenn Sie das Thema Resilienz umfassend für sich persönlich oder für Ihr Team stärken wollen, dann können Sie gerne Kontakt zu uns aufnehmen.

Tipp 1 – Stärken Sie Ihre realistisch-optimistische Grundhaltung.

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Jeder Mensch hat eine bevorzugte Tendenz, sich und die Welt wahrzunehmen und diese zu bewerten. Resiliente Menschen zeichnen sich durch eine positive Weltsicht aus. Sie sind sich ihrer Talente und Kompetenzen bewusst. Sie richten Ihre Energie in Krisen stärker auf die Chancen und Möglichkeiten, die sich bieten. 

Tipp 2 – Gehen Sie konstruktiv mit Rückschlägen und Fehlern um.

Akzeptieren Sie, dass es so gekommen ist. Analysieren Sie die Situation, um daraus zu lernen. Haken Sie dann den Misserfolg innerlich ab.

Tipp 3 – Investieren Sie in Ihr Netzwerk

Resiliente Menschen bauen sich ein intaktes Netzwerk auf, dass ihnen Halt gibt. Innerhalb dieses Systems suchen sie Menschen, die sie bei Problemen unterstützen. Dabei achten sie auf eine ausgeglichene Balance zwischen Geben und Nehmen.

Tipp 4 – Vermeiden von Risiken ist keine Lösung. 

Resiliente Menschen gehen Risiken ein. Sie wenden häufig Risiko-Management-Strategien oder „Out-of-the-box“-Ansätze an. Dadurch werden Risiko kalkulierbarer und Erfolgswahrscheinlichkeiten erhöht. 

Tipp 5 – Lernen Sie, mit Frust und unangenehmen Gefühlen adäquat umzugehen.

Unter Stress und in herausfordernden Situationen können sich unangenehme Gefühle schnell ausbreiten und in Kürze alles Denken und Handeln bestimmen. Setzen Sie sich mit Techniken auseinander, die sie innerhalb weniger Minuten wieder kraftvoll und energiegeladen werden lassen.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an mich.

Hinterlasse eine Antwort