SYNK GROUP | BLOG


Leave a comment

Ich schaffe das nicht mehr – wie Führung auch in aussichtslosen Situationen gelingt

Bildschirmfoto 2015-01-13 um 15.06.577 Schritte zur Bewältigung von Krisen: was hilft?

1. Aktiv Emotionen steuern und Entspannung suchen

Häufig besteht bei Führungskräften die Gefahr, dass sie sich Krisensituationen gar nicht zugestehen möchten oder an nichts Anderes mehr als an die Krise denken. Es gilt die emotionale Balance wiederherzustellen: positive Gefühle bewusst aktivieren, negative Gefühle nicht verdrängen.

2. Fokussieren und Sinn erzeugen

Welche Haltungen und Glaubenssätze haben in die Krise geführt. Die Frage nach dem Warum stellen und sowohl mit sich als auch mit Anderen reflektieren. Den Tunnel-Blick verlassen und bewusst blinde Flecken aufdecken.

3. Kommunikation verstärken

nicht Rückzug, Abschottung und einsame Entscheidungen sind gefragt, sondern offene Kommunikation mit den Mitarbeitern im Team, weiteren Kollegen und Vorgesetzten. Kommunikation gestaltet sich durch aktives Zuhören, den strukturierten Dialog und Reflexion.

4. Wertedialog führen und Vertrauen wiederherstellen

Jetzt gilt es die Handlungsstrategien am Wertegerüst auszurichten und darüber dialogisch zu kommunizieren: „was bedeuten Grundüberzeugung und Leitbild des Unternehmens für das Handeln in dieser extremen Situation?“

5. Szenarien durchdenken und Ziele ausrichten

wo kann ich wirken und welche Szenarien sind möglich? Ist das durchdacht, können Entscheidungen für motivierende Ziele getroffen und diese neu auf die gemeinsame Vision ausgerichtet werden.

6. Auf Stärken fokussieren

es geht darum, die Stärken aller Beteiligten zu aktivieren und wirksam einzusetzen. Das führt zu positivem Denken und führt aus der Falle negativer Gefühle.

7. Neues wagen

Lernen findet nur im Raum zwischen Bekanntem und Neuem statt. Die ungewohnte Situation nutzen, um die Komfortzone zu verlassen und neue Wege zu gehen.

Bildschirmfoto 2014-12-15 um 15.27.15Fokus-Tag zur Studie „Ich schaffe das nicht mehr – wie Führung auch in aussichtslosen Situationen gelingt“

Erfahren Sie am 30.03. in Stuttgart, wie Führungskräfte Krisen erfolgreich überwinden können. Jörg Krauter bietet Ihnen exklusiv einen Einblick in die ersten Ergebnisse seiner aktuellen Studie.

Joerg Krauter - Speaker

Impulse aus der Arbeit wurden auf focus.de veröffentlicht: 7 Tipps für Klopp: So kommt Dortmund aus der Liga-Krise. Im Februar wird Jörg Krauter auch an der renommierten University of California at Berkeley bei der 15th International Conference on Knowledge, Culture and Change in Organizations der internationalen Leadership Forschungs-Community im Rahmen eines Vortrags seine wegweisenden Ergebnisse vorstellen.

Am Fokus-Tag können Sie an einem moderierten Meinungsbildungsprozess mitwirken. Sie können eigene Fragestellungen reflektieren und Lösungen mittels kollegialer Beratung erarbeiten. Der Tag bietet Ihnen zusätzlich Gelegenheit zum Networking.

Wir laden Sie herzlich dazu ein, an diesem Fokus-Tag teilzunehmen. Es sind noch wenige Plätze frei.

Bei Interesse an einer Teilnahme am Fokus-Tag senden Sie bitte entweder eine Info an joerg.krauter@synk-group.com oder melden Sie direkt auf unserer Seite an.


1 Kommentar

Leadership Reengineering: XING-Gruppe zur Zukunft der Führung

Handlungsmöglichkeiten erweitern, Führungsforschung beleuchten und Praxisfragen diskutieren

Die XING-Gruppe „Leadership Reengineering – Zukunft der Führung“ betrachtet Führung erstmals ganzheitlich nach dem Konzept des Leadership Reengineerings. Der Ansatz zielt auf eine Verbesserung der Leadership Performance und bezieht die Mitarbeiterorientierung (Followership) in die Betrachtung bewusst mit ein.

Xing-Gruppe Leadership ReengineeringDie Gruppe richtet sich an Führungskräfte aus allen Bereichen, die ihr Verständnis von Führung und ihr Führungsverhalten reflektieren und den heutigen beruflichen Herausforderungen gewachsen sein wollen.

Zielsetzung ist es, eine bewusste und stetige Erweiterung der eigenen Handlungsmöglichkeiten als Führungskraft zu unterstützen, Interessantes aus der Führungsforschung zu beleuchten und dabei praktische Fragen der Führung professionell zu diskutieren.

Dabei ist Leadership Reengineering eine abgeleitete Entwicklung aus dem Business Process Reengineering. Michael Hammer und James Chamby (1994) verstehen „Reengineering als grundlegendes Umdenken und die radikale Neugestaltung der Geschäftsprozesse, um dramatische Verbesserungen in kritischen Performance-Maßnahmen – wie Kosten, Qualität, Service und Geschwindigkeit zu erzeugen.“

Alle Informationen zur Gruppe „Leadership Reengineering – Zukunft der Führung“ auf XING finden Sie hier.

Lesen Sie ergänzend auch den Beitrag „XING-Gruppe: Starke Führung – Höchstleistung entwickeln„.

© SYNK GROUP GmbH & Co. KG