SYNK GROUP | BLOG


Leave a comment

Auszeichnung der besten Arbeitgeber Deutschlands – SYNK vor Ort

In Berlin wurden in dieser Woche der „Bester Arbeitgeber Award“ für die besten Arbeitgeber Deutschlands sowie der „New Work Award“ für Unternehmen mit innovativen Arbeitskonzepten verliehen.

image.xmlIn einer Studie des Magazins Focus in Kooperation mit dem Karrierenetzwerk XING wurden 20.000 Angestellte aller Hierarchiestufen zu ihren Arbeitgebern befragt. Mit einem umfangreichen Fragenkatalog beispielsweise zur Förderung von Eigeninitiative, zur Gestaltungsfreiheit oder zum Führungsverhalten wurde ermittelt, wer seinen Mitarbeitern derzeit in Deutschland die besten Arbeitsbedingungen bietet.

Unter den TOP 3 landeten die Automobilbauer Audi und BMW, sowie der Flugzeughersteller Airbus. Diesen Unternehmen ist heute ihr größter Wert für die Zukunft bewusst. Sie fördern und inspirieren mit innovativen Maßnahmen ihre Mitarbeiter und sorgen so dafür, dass ihre Unternehmen zukunftsfähig bleiben.

image2.xmlDie Chance und gleichzeitig Herausforderung für die Arbeitswelt der Zukunft ist die zunehmende Möglichkeit der Vernetzung. Sie führt auch zu neuen Bewertungs- und Empfehlungswerkzeugen im World Wide Web. Sie machen es den Talenten der Zukunft einfacher, den besten Arbeitgeber zu finden.

So sei es eine Aufgabe für die Unternehmen, im „war for talents“ im Unternehmen den Mitarbeitern Raum für Eigeninitiative, Entfaltung und Teilhabe zu schaffen.

Wir sagen: Dazu bedarf es der Orientierung an Stärken und einer Führung, die sich durch Haltung definiert. Mehr dazu finden Sie im Internet unter SYNK Exzellenz – Stärkenorientierung sowie unter SYNK Leadership.

Ausführliche Informationen über die SYNK GROUP, zu den fünf Kompetenzzentren Leadership, Change, Sales, Diversity und Health sowie Informationen zu Referenzen und zu den Business Coaching-Qualifizierungsprogrammen finden Sie im Internet unter www.synk-group.com und www.synk-school.com.

Autorin: Christine Baur, Leiterin Kommunikation bei der SYNK GROUP

Bilder: XING AG

© SYNK GROUP GmbH & Co. KG


1 Kommentar

Qualität im Coaching – SYNK unterstützt Studie der Universität Köln

„Wo hört Coaching auf, wo fängt Therapie an?“ – Unter diesem Titel erforscht die Universität Köln Kriterien zur Identifizierung therapiebedürftiger Coachinganliegen.

Die Übergänge zwischen psychischer Störung und normalem Verhalten sind fließend. Daher ist es gerade für Coachs ohne psychologische bzw. psychotherapeutische Ausbildung aus Verantwortung gegenüber dem Coachee und aus rechtlichen Gründen wichtig zu beurteilen, ab wann der vertretbare Coachingrahmen verlassen wird.

SYNK Business School - Coachingausbildungen, Managementlehrgänge, FührungskräftetrainingBereits im 2003/2004 hat die SYNK GROUP die PAS 1029 als Qualitätsrahmen für das Business Coaching initiiert. Seither bildet die PAS 1029 die Grundlage für die Coachingsausbildung zum European Business Coach und weitere Ausbildungsprogramme an der SYNK Business School.

Die PAS 1029 regelt, basierend auf einem wissenschaftlich fundierten Qualitätsmodell, den Begriff Coaching, die Qualitätsdimensionen Struktur, Prozess und Ergebnis, den Aufbau und Ablauf eines Coachingprozesses und die Evaluation.

Die öffentlich verfügbare Spezifikation für das Beratungsfeld Einzel-Coaching setzt auf eine klare Differenzierung – „Das Coaching ist keine Psychotherapie“ – und verweist zur klaren Abgrenzung auf das Psychotherapeutengesetz.

Die Studie der Universität Köln unter der Leitung von Prof. Dr. Egon Stephan soll Coachs helfen, einen unterstützenden Leitfaden für einen verantwortungsvolleren Umgang mit Klienten im Coachingprozess bereitzustellen. Die Teilnehmer erfahren mehr darüber, „ob und wie sie einen therapiebedürftigen Coachee erkennen“ und „lernen praktikable Kriterien kennen, die ihnen möglicherweise zukünftig das Identifizieren hilfsbedürftiger Klienten erleichtern.“

Zur Teilnahme an dem Projekt sind erfahrene Coachs ebenso eingeladen wie Lehrcoachs oder künftige Coachs, die derzeit eine Coachingausbildung absolvieren.

Über eine Infoblatt „Coaching und Psychotherapie“ können sich Interessenten zusätzlich über das Projekt informieren.

© SYNK GROUP GmbH & Co. KG